Jeden Tag eine gute Tat | 150 Gute Taten

Jeden Tag eine gute Tat

Das Sprichwort ist Programm: "Jeden Tag eine gute Tat".

Doch das trifft leider nicht auf jeden von uns zu. Leider leben noch viel zu wenig Menschen nach diesem Motto, was eigentlich sehr schade ist. Denn es ist so einfach was gutes zu tun. Man kann anderen beim Tragen helfen, die Blumen für sie gießen, wenn sie im Urlaub sind und vieles mehr.

Warum tun wir dann so selten eine gute Tat? Ich glaube, dass liegt daran, dass wir uns nicht überanstrengen wollen. Natürlich ist auch der Zeitaspekt ein wichtiger Punkt, doch sein wir mal ehrlich. Wenn wir uns etwas wirklich vornehmen, dann tun wir das auch.

Wenn wir uns also vornehmen, jeden Tag eine gute Tat zu vollbringen, dann würden wir das auch schaffen. Wichtig ist es erstmal das Ziel zu definieren, der Rest kommt von ganz allein. Wir wissen ja, dass man nicht die Sterne vom Himmel holen muss, um was gutes zu tun. Es geht ja vielmehr um die kleinen Dinge im Leben, womit wir anderen eine Freude bereiten können.

Mein Ziel ist ab sofort: jeden Tag eine gute Tat zu vollbringen und um ehrlich zu sein, stelle ich es mir schwierig vor. Nicht die Aktion an sich, denn das ist einfach. Nein, vielmehr stelle ich es mir schwierig vor, jeden Tag etwas neues zu finden.

Vielleicht muss es auch gar nichts Neues sein. Wahrscheinlich werde ich in meiner Testphase einige gute Taten doppelt ausführen und ich glaube, dass ist auch ok. Immerhin geht es ja darum, dass ich überhaupt jeden Tag eine gute Tat vollbringe.

Ok, das war jetzt mal ein kleiner Ausschnitt aus meinen Gedankengängen und ich hoffe, ihr seht es genauso.

Eure Lilly

PS: wer Lust auf eine nette Unterhaltung hat, der findet mich auch auf Twitter




© 2003-2011 · All rights reserved.
Durch Nutzung dieser Website akzeptieren Sie unsere Nutzungsbedingungen. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. | Impressum | Datenschutz