Entdecke deine gute Tat | 150 Gute Taten

1. gute Tat

Für die erste gute Tat braucht man in erster Linie ein klein wenig Mut. Halte jederzeit die Augen offen und schau nicht weg, sollte jemand deine Hilfe gebrauchen.

"Hilfe benötigen" ist nicht immer so gemeint, wie es auf den ersten Blick scheint. Gehe aktiv auf Menschen zu und helfe ihnen
z. B. über die Straße zu gelangen, in den Bus einzusteigen oder ihren Drachen aus einem Baum zu retten.

Und nicht vergessen, mit einem Lächeln ist eine gute Tat gleich doppelt so schön.

2. gute Taten Tipp

Nachdem wir nun alle die Augen offen halten und uns keine Gelegenheit mehr entgeht Gutes zu tun, möchten wir euch hier den zweiten Tipp vorstellen.

Halte durch!

Natürlich ist jede gute Tat viel Wert, doch warum sollten wir uns auf einer Einzelne ausruhen? Es wäre doch zu schade, wenn wir nur ein einziges mal dieses wunderbare Glücksgefühl in unserer Bauchgegend fühlen.
Wer also mehr von dem Kribbeln haben möchte, braucht nur auf seine nächste Chance und somit auf die nächste gute Tat zu warten.

Doch die Chance kommt bestimmt und wenn es wieder soweit ist, sollte man nicht die Augen vor ihr verschließen, sondern zur Tat schreiten. Mit jeder Aktion werden wir besser und auch mutiger werden und wer weiß, vielleicht ermutigen wir mit unseren guten Taten andere Menschen, es uns nachzumachen. Und schon stehen wir nicht mehr alleine da, sondern auch unsere Mitmenschen machen durch positive Handlungen ihr Leben und das von anderen schöner.

3. gute Taten Tipp

So, wir halten nun unsere Augen offen und bleiben bei der Sache. Vielleicht nicht jeden Tag eine gute Tat, aber immer mal wieder eine. Und dies ist schon eine Menge wert, denn jede gute Tat ist was besonderes.

Wenn man erstmal so einige Taten hinter sich hat, fragt man sich nach einiger Zeit, was man nun noch so alles machen könnte. Von daher lautet unser 3ter Tipp: schaut, was andere machen.

Das hat gar nichts mit abgucken zu tun. Denn nur, weil ein andere es schon gemacht hat, heißt das noch lange nicht, dass es dabei bleiben muss. Auch eure gute Tat wird Annerkennung finden und den oder die Person erfreuen, für die Ihr etwas tut.

Während unserer Recherche sind wir auf einen ganz tollen Blog gestoßen, dessen Autorin 365 gute Taten vollbracht hat. Eine Meisterleistung wie wir finden, die uns gleichzeitig animiert, es ihr nachzumachen.

4. 9 wirklich hervorragende Gründe für eine gute Tat

Wer sich immer noch fragt, warum er oder sie etwas gutes tun soll, der sollte sich den folgenden Beitrag einmal durchlesen und sich diese Frage erneut stellen. Ich bin mir sicher, dass das Ergebnis ein anderes ist. 9 gute Gründe für eine gute Tat

5. gute Taten News

Gerade bin ich über einen interessanten Blogbeitrag von Henning Bulka gestoßen, der sich ebenfalls fragt, ob man gutes tun soll und wenn ja, wie? Ich kann euch den Artikel wirklich nur empfehlen, denn damit beschäftigen wir uns ja alle ;) Hier gehts zum: Der Wunsch, Gutes zu tun

6. die Herausforderung

Unsere Redakteurin Lilly hat sich einige Gedanken gemacht, warum und wieso man sich eigentlich so schwer mit guten Taten tut. Vor allem wenn es um das alte Sprichwort geht, jeden Tag eine gute Tat. Was ihr dazu eingefallen ist, könnt ihr hier nachlesen: Jeden Tag eine gute Tat

7. wo und wie Geld spenden

Etwas gutes zu tun ist gar nicht so einfach. Deshalb überlegen sich manche Geld zu spenden oder eine Sachspende zu tätigen. Auch diese Form der Hilfe ist löblich. Doch all zu oft scheitert die Durchführung an der Frage, wem man Geld spenden soll? Damit ihr es in Zukunft einfacher habt, haben wir hier eine Liste mit möglichen Kandidaten erstellt, die alle eure Unterstützung gut gebrauchen können. Hier gehts zu: (Geld-) Spenden für eine gute Tat.

Sitemap

Um den Überblick nicht zu verlieren, haben wir hier einmal alle Seiten unserer Website aufgelistet: hier gehts zur Sitemap.




© 2003-2011 · All rights reserved.
Durch Nutzung dieser Website akzeptieren Sie unsere Nutzungsbedingungen. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. | Impressum | Datenschutz